Menü

24h Servicenummer: 0800 51 000 61

Kunststoffinnenhüllen für Keller- und Erdtanks

Tankinnenhüllen aus Kunststoff ermöglichen eine Nachrüstung von einwandigen Gfk-Tanks und Kellertanks; dadurch entfällt die Auffangraumsanierung. Aber auch Neutanks können mit einer Kunststoffinnenhülle ausgestattet werden. Die Hülle sorgt für einen optimalen Korrosionsschutz und wird für jeden Tank exakt angepasst.


Erdtank mit Kunststoffinnenhülle

Im Gegensatz zu heutigen modernen doppelwandigen Erdtanks bestanden die Tanks früher nur aus einer Stahlwand. Bei einem Leck gelangte das Öl unbemerkt ins Erdreich. Aus diesem Grund wurde in den sechziger Jahren eine zweite Hülle aus Kunststoff für Heizöltanks entwickelt. Sie kann nachträglich in fast jede Tankart und -form eingebaut werden und verhindert die Korrosion der Außenwand.

Der Gesetzgeber fordert für alle einwandigen Erdtanks eine nachträgliche Auskleidung mit einer Kunststoffhülle. Außerdem müssen Sie eine neue Hülle einbauen lassen, wenn die bestehende keine zuverlässige Tanküberwachung mehr gewährleistet.


Schneller, professioneller Hülleneinbau mit Tankschutz Böhm

Der Einbau der Kunststoffinnenhülle benötigt nur einen Tag. Währenddessen kann die Heizung ohne Einschränkungen weiterlaufen.

Der Arbeitsablauf beinhaltet:

  • eine gründliche Tankreinigung inkl. Prüfung der Tankinnenfläche auf Korrosion
  • Auskleidung des Tanks mit einer Zwischenlage aus Vlies oder Styropor – der Überwachungsraum
  • Verlegung der Überwachungsleitungen
  • Einbau der Kunststoffinnenhülle
  • Anschluss des Leckwarngeräts und Funktionsüberprüfung des Leckschutzsystems


Kellertank mit Kunststoffinnenhülle

Beim Kellertank können Kunststoffinnenhüllen in Neutanks und bestehende Tanks eingebaut werden. Der Anlass für den Einbau in eine bestehende Heizanlage ist oft eine undichte Ölauffangwanne. Eine Sanierung bzw. Abdichtung der Wanne ist oft zu aufwendig oder aufgrund der Standortbedingungen gar nicht möglich. Die Kunststoffinnenhülle ist daher die optimale Lösung: Ihr Tank wird mit der Hülle vor Korrosion geschützt und entspricht den Vorschriften aus dem Wasserhaushaltsgesetz.


Einbau ohne Heizungseinschränkungen

Auch beim Kellertank bleiben Ihnen beim Einbau der Kunststoffinnenhülle Einschränkungen im Heizbetrieb erspart. Wie lange der Einbau dauert, hängt davon ab, ob es sich um einen Neutank oder einen bestehenden Tank handelt: Neue Tanks erfordern einen Tag. Wird die Hülle nachträgliche eingebaut, hängt die Arbeitszeit von der Tankbauform ab. Maximal müssen Sie mit 3 Arbeitstagen rechnen.

Wir gewähren Ihnen 10 Jahre Garantie auf die Kunststoffinnenhülle.

Der Arbeitsablauf ähnelt dem Einbau beim Erdtank:

  1. gründliche Tankreinigung
  2. Prüfung des Tanks hinsichtlich Korrosionsschäden
  3. Ergänzung eines 2. Domdeckels und einer Überfüllsicherung – erforderlich für die zukünftige kostengünstige Reinigung/Wartung des Tanks
  4. Anpassung des bestehenden Domdeckels für den Hülleneinbau und Verlegung der Tank-Innenverstrebungen nach außen
  5. Einbau eines Überwachungsraums aus Vlies zwischen Hülle und Tankwand
  6. Verlegung der Überwachungsleitungen, Anschluss des Leckwarngeräts und Prüfung des

 

« zurück zur Übersicht

Telefon: 0800.5100061
Niederlassungsleiter Leonhard Welte
Wallensteinstr. 8, 82538 Geretsried